< 2. KWF-Thementage schließen erfolgreich
Montag, 10. Februar 14 um 11:14 Alter: 3 Jahr(e)
Kategorie: Aussteller, Besucher, Presse
Von: Pressemitteilung 01/2014

3. KWF-Thementage zeigen Forsttechnik, -ausrüstung und Verfahren für Kleinwaldflächen

Praktische Handlungsempfehlungen für Kleinwaldflächen   Die 3. KWF-Thementage finden im Jahr 2015 statt. Das Fokusthema ist dieses Mal das Bewirtschaften von kleinparzellierten Waldflächen. Damit kommt das KWF dem vielfachen Wunsch nach, dieses Thema in einer Fachveranstaltung aufzuarbeiten. Neben einem Geländeparcours mit neutralen Präsentationen von Arbeitsverfahren wird ein Fachprogramm mit Podiumsdiskussionen vorbereitet. Daneben gibt es eine themenbezogene Ausstellung von Herstellern und Händlern für Land- und Forsttechnik. Die Veranstaltung richtet sich neben Kleinwaldbesitzern vor allem auch an kommunale Waldbesitzer und Bewirtschafter von Splitterwaldflächen.

„Kleiner Wald – was ist zu tun?“ – diese Frage möchte das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. (KWF) mit der dritten Auflage der KWF-Thementage beantworten. Dafür werden moderne, innovative Forsttechnik und -ausrüstung sowie geeignete Arbeitsverfahren vorgeführt. Auch drängende Anliegen der Kleinwaldbesitzer hinsichtlich gemeinschaftlicher Bewirtschaftung, steuerlicher Fragen oder kompetenter Berater werden aufgegriffen und beantwortet. Es werden also umfassend konkrete Handlungsempfehlungen für die Praxis gegeben.

Das KWF greift mit den Thementagen erneut ein aktuelles Thema auf. Die Holzmobilisierung steht momentan nicht nur auf der politischen Agenda einiger Bundesländer ganz oben, das Thema ist auch für kleinere land- u. forstwirtschaftliche Betriebe von hoher Bedeutung. Nur eine nachhaltige Holzmobilisierung, die neben moderner Holzerntetechnik auch ökonomisch, ökologisch und vor allem ergonomisch und sicher durchgeführt wird, ist im Interesse von Waldbesitzern und Gesellschaft.

Dazu beizutragen ist seit Jahrzehnten besondere Kernkompetenz des KWF. „Aktuell widmen wir uns dem Thema über das kürzlich gestartete, EU-finanzierte Forschungsprojekt SIMWOOD. Dabei werden in einem europaweiten Konsortium aus Forschungs- und Praxispartnern Lösungen zur Aktivierung einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung insbesondere im Privatwald Europas erarbeitet.“, so Dr. Ute Seeling, Geschäftsführende Direktorin des KWF.
Aufgrund der hohen Aktualität und bundesweiten Relevanz des Themas haben sich bereits mehrere Partner des KWF interessiert gezeigt, um das Thema für die 3. Thementage kompetent und umfassend aufzuarbeiten.

Die Suche nach einem Veranstaltungsgelände läuft bereits. Es liegen Einladungen aus drei Bundesländern vor. Nachdem der neue Leiter des KWF-Fachressorts „Information und Marketing“, Thomas Wehner, am 1. Februar seine Tätigkeit aufgenommen hat, werden die Gespräche mit potentiellen Partnern in Kürze fortgesetzt. Das genaue Datum steht noch nicht fest. Es wird erst nach der Entscheidung für einen Veranstaltungsort festgelegt.

2683 Zeichen (mit Leerzeichen)  Opens internal link in current window P. Harbauer


 
Sie sind hier: 
Deutsch
English
Polski