5 Monitoring

5.2 „Elektronisches Waldschutzmeldewesen in Mecklenburg Vorpommern“ – Zeitgemäße Überwachung der Waldschutzsituation

Seit 2016 erfolgreich in Mecklenburg-Vorpommern im Einsatz, setzt das elektronische Waldschutzmeldewesen (eWSM) neue Maßstäbe in der Überwachung der wichtigsten forstlichen Schaderreger und Schäden im gesamten Wald aller Eigentumsarten.

Die moderne Bedienoberfläche überzeugt durch eine klare Struktur, mit welcher der Nutzer intuitiv durch das Programm geführt wird. Unterstützt durch umfangreiche Kataloge und Plausibilitäten ermöglicht sie eine schnelle und fehlerfreie Erfassung.

Das eWSM verfügt über eine GISAnbindung, welche eine Auswahl des Schadobjektes im GIS ermöglicht und eine dauerhafte Verortung durch Ablage der Koordinaten im eWSM gewährleistet.

Abgerundet wird das Produkt durch leistungsfähige und einfach zu bedienende flexible Berichtsgeneratoren welche keine Fragestellung unbeantwortet lassen.

In Zeiten neuer Schaderreger und durch den Klimawandel häufiger auftretender Sturm- und Kalamitätsereignisse bietet das eWSM alle Instrumente zur schnellen Schadensübersicht als Grundlage zur Einleitung von Gegenmaßnahmen.

 
Sie sind hier: Praxisdemonstrationen
Deutsch
English
Polski