KWF-Thementage 2019 - Sonntag, 25. August 2019
Druckversion der Seite: Geschichte
URL: www.kwf-thementage.de/kwf-thementage/geschichte.html

Die Geschichte der KWF-Thementage

Das KWF kam  dem Wunsch seiner Mitglieder und Träger nach, themenspezifische Tagungsangebote zu aktuellen Fragen zwischen den großen KWF-Tagungen zu organisieren.

2010

Die ersten KWF-Thementage fanden im September 2010 im Bereich des rheinland-pfälzischen Forstamtes Dierdorf statt.  Den Fachbesuchern wurden vielfältige Lösungsmöglichkeiten in Informations- und Diskussionsrunden und mit Praxisvorführungen nahe gebracht. Es wurden konkrete Handlungsempfehlungen für die Praxis präsentiert. Mit dem Thema "Bodenschonung beim Forstmaschineneinsatz" richtete sich die Veranstaltung an alle Akteure der Forst und Holzkette, für die Bodenschonung ein Thema ist.

2013

Die zweiten KWF-Thementage fanden im Oktober 2013 in Mecklenburg-Vorpommern statt. Sie führten die Thematik der Veranstaltung von 2010 konsequent weiter.

Mehr als 2.000 Besucher aus dem In- und Ausland informierten sich in Schuenhagen über das Thema "Umweltgerechte Bewirtschaftung nasser Waldstandorte".

2015

Mit den dritten KWF-Thementagen wurde das bewährte Format der Thementage im Oktober 2015 im niedersächsischen Groß Heins fortgeführt. Das Fokusthema war das Bewirtschaften von kleinparzellierten Waldflächen. Damit kam das KWF dem vielfachen Wunsch nach, dieses Thema in einer Fachveranstaltung aufzuarbeiten. Knapp 5000 Besucher informierten sich an zwei Tagen über das Thema „Nachhaltige Bewirtschaftung kleiner Waldflächen“.

2017

Im brandenburgischen Paaren im Glien präsentierten die vierten KWF-Thementage im September 2017 IT-Lösungen für die Forstwirtschaft. Von der Waldinventur über Logistik- und Rettungskette sowie Holzvermessung, dem Einsatz von Drohnen, forstlicher Software und Apps bis hin zur Navigation und Wildbeobachtung wurde an den beiden Veranstaltungstagen sowohl der aktuelle Entwicklungsstand präsentiert, als auch Zukunftslösungen.