Sonderschau "Forstwirtschaft 4.0"

Visionen und Konzepte für das Cluster Wald und Holz

Zunehmende Anforderungen an die Bewirtschaftung der Wälder und eine steigende Komplexität der forstwirtschaftlichen Entscheidungsprozesse führen zu neuen Wertschöpfungsketten und Netzwerken. Schlagworte wie digitale Transformation, Vernetzung, dezentrale Entscheidung und technische Assistenz bezeichnen das von der Bundesregierung im Rahmen ihrer Hightech-Strategie ins Leben gerufene Projekt „Industrie 4.0“. Die Konzepte und Methoden daraus bieten auch Ansätze für das Cluster Wald und Holz zur Optimierung bestehender Prozesse.

Gefördert vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) über seinen Projektträger Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) möchte das KWF gemeinsam mit Partnern der RWTH Aachen in einer Sonderschau die Gedanken hierzu darstellen und mit möglichen Anwendungsfeldern verknüpfen. Im Zentrum stehen dabei sogenannte „Digitale Zwillinge“ als virtuelle Abbilder der forstlichen Realität. Auf dieser Grundlage sollen dann unter Einbeziehung des handelnden Menschen konkrete Anwendungen realisiert und handhabbar dargestellt werden.

 
Sie sind hier: Sonderschauen | Forstwirtschaft 4.0
Deutsch
English
Polski